Warum Führungskräfte über Gamification nachdenken sollten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Auf zielbar.de ist ein Artikel von mir zum Thema Gamification und Führung erschienen. Mit dabei sind auch konkrete Handlungsempfehlungen für Führungskräfte, die Gamification im Unternehmen anwenden wollen.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass der methodische Einsatz von Gamification es fördert, die Motivation, den Willen und die Umsetzungskompetenz des einzelnen Mitarbeiters mit den Zielen, Regeln und Dynamiken seines Umfeldes in Einklang zu bringen. Dank Gamification entsteht eine dichte Wechselbeziehung zwischen Mitarbeitern untereinander und der Organisation, die dafür notwendig ist.

Nehmen wir als Beispiel mal die allgegenwärtige Herausforderung für Unternehmen und Führungskräfte, die Weiterbildung der eigenen Leute zu sichern. In der Regel geschieht dies seit Ewigkeiten über das Mittel der extrinsischen Motivation. Heißt: über Belohnung oder „Strafe“. Wer an gewissen Präsenztrainings teilnimmt, Zertifikate erwirbt oder ähnliches, bekommt Zugang zu Projekten, die lukrativer sind, spannender sind, Aufstiegschancen versprechen, das Prestige erhöhen – oder halt nicht. Für die meisten Mitarbeiter bedeutet dies eine „erzwungene“ Teilnahme an Weiterbildungsmaßnahmen, sofern sie diese Weiterbildung als nicht unbedingt notwendig für ihre eigene Arbeit erachten. Und wenn sie sie als notwendig erachten? Dann werden sie sich das Wissen freiwillig erarbeiten – den Willen, etwas zu erreichen, selbstverständlich vorausgesetzt. Sollten sie diesen Willen nicht haben bzw. den Sinn hinter der Weiterbildung nicht verstehen, werden sie zwar, extrinsisch motiviert, an der Weiterbildung teilnehmen, die Effektivität wird sich jedoch stark in Grenzen halten. Das haben wir wahrscheinlich fast alle bereits erlebt.

Weiterlesen bei zielbar.de

Roman Rackwitz

Roman Rackwitz gehört seit dem Aufkommen des Begriffs Gamification zu eben dieser Branche und wurde durch rise.global bereits 2013 zu einem der TOP-10 Gamification Experten gezählt. Sein Kernthema ist 'Engagement' und damit ist er sowohl im Bereich Gamification, als auch Social Media mit seiner eigenen Agentur unterwegs.

About Me

As the active CEO of Engaginglab GmbH, Roman Rackwitz stands for a game thinking approach and knows Gamification beyond points & badges or creating competitions & leaderboards.

Recent Posts

Follow Us