Fuzzy Fussball als Strategie

Fuzzy Fussball für Newcastle United

Im letzten Beitrag haben wir über Fuzzy Ziele geschrieben. Dabei sind wir vor allem auf die Charakteristik eingegangen, dass sie sowohl einen roten Faden bieten an dem man sich orientieren kann, als auch flexibel genug sind, um sich an sich ändernde Umstände anzupassen. Heute geht es um Fuzzy Fussball.

Als praktische Beispiele, in denen die Fuzzy Logik angewendet wird nannten wir Waschmaschinen und Raketensteuerungssysteme. Dabei hätten wir auch etwas nehmen können was viel näher und alltäglicher für uns ist. Keine Ahnung, warum wir da nicht bereits dran gedacht haben: Fussball. Am 02. August 2017, erschien im Chronicle Live ein Artikel mit dem Titel

Why Newcastle United’s aims for next season don’t include a target for their final position.

Anstatt eine klare Tabellenposition als Ziel auszugeben, definiert Rafa Benitez – Newcastle United’s General Manager – eine Schwelle die es mindestens zu erreichen gilt: 40 Punkte. Damit währt er sich auf der relativ sicheren Seite, was das Nicht-Absteigen aus der Premier League angeht.

Wichtig für die Spieler ist zu wissen, dass die 40-Punktemarke symbolisch für die Sicherung des Nicht-Abstiegs steht. Somit kann sich diese natürlich im Laufe der Saison an die Umstände anpassen. Sind andere Teams der Liga zu einem Zeitpunkt in der Zukunft weit abgeschlagen, dann kann sich die Punktemarke nach unten anpassen. Ist die gesammte Liga stattdessen so stark wie nie, muss es nach oben angepasst werden. Die 40-Punktemarke bildet damit eine unscharfe Untergrenze eines Fuzzy Ziels für die kommende Saison.

Der Vorteil

Rafa Benitez nimmt mit solch einer Ansage zum einen Druck von seinen Spielern und zum anderen fokussiert er sie auf Fortschritt, anstatt auf ein einzelnes Resultat.

Wie kommt das?
Klassischerweise sollen Ziele S.M.A.R.T. sein. Das haben viele von uns schon zigmal gehört und eventuell sogar in der Uni gelernt. Der Buchstabe S steht hier für spezifisch und genau das ist ein Fuzzy Ziel ja nicht. Ok, je nach Definition von spezifisch.

Fuzzy Ziele sind statt S.M.A.R.T. eher E.M.P. charakterisiert: Emotional, Sensory, Progressive.

Emotional

In dem man sich nicht auf eine reine Kennzahl beruft sondern klar macht, dass dahinter ein Ereignis liegt, das es wert ist dafür hart zu arbeiten (der Nichtabstieg), triggert man eine emotionale Motivation.

Gleichzeitig verhindert man die Fokussierung auf genau 40 Punkte. Dies könnte hilfreich sein, wenn man möchte das die einzelnen Spieler selbstständig ein Kommitment zum Ziel aufbauen und sich auch anpassen.

Sensory

Je greifbarer man ein Ziel gestaltet, desto leichter fällt es dieses Ziel auch mit anderen zu teilen. Das hilft den beteiligten Personen, hier also die Spieler, selbstständig gut zu erkennen welche Ereignisse dabei helfen, in Richtung des Fuzzy Ziels zu kommen.

Progressive

Fuzzy Ziele sind nicht statisch. Sie passen sich an, über die Zeit. Während die Liga weiterläuft, ändern sich die Ziele. Eben genau so, wie sich die Schwelle zum Nicht-Abstieg verändert und, je weiter die Saison voranschreitet, konkreter vorhersagbar wird. Beim Erreichen der Schwelle in der laufenden Saison wird auch das Fuzzy Ziel etwas genauer werden und eventuell auch eine mögliche, unscharfe obere Grenze ersichtlich.

Auch wenn man darüber diskutieren kann ab wann eine Vorgabe konkret ist oder bereits fuzzy, wird wohl deutlich, dass Fuzzy Ziele eine gute Methode darstellen können. Weniger – als bei konkreten Zielen – ist  man hier auf ein starres Ergebnis festgelegt. Somit sinkt auch die Gefahr nicht mehr nach links oder rechts zu sehen und so eine einschneidende Veränderung der Rahmenbedingungen zu verpassen.

Fazit

Was mir persönlich sehr gut gefällt ist, dass Fuzzy Ziele auch dabei helfen das Warum einer Strategie bzw. einer Taktik eher zuzulassen. Was die 40 Punkte für eine symbolische Bedeutung haben und weshalb es daher wert ist, diese als Meilenstein zu setzen, weiß wohl jeder Spieler von Newcastle United ganz genau. Und wer sich noch nicht sicher ist, ob die Frage nach dem Warum so wichtig ist, dem sei dieses Video empfohlen:

Wo könnt ihr nun Fuzzy Ziele setzen, um das Warum zu stärken?

Leave a Comment

Start typing and press Enter to search